Die Zukunft von Compliance und Chemikaliendatenmanagement

Kategorien: Highlights, Globale Compliance von SDB, Gefahrenkennzeichnung und GHS, Sicherstellung der Erfüllung gesetzlicher Auflagen, Stoffmengenverfolgung, Supply Chain Management und Berichtswesen, Leitfaden für nachhaltige Beschaffung, VOC/HAPs-Berichterstattung 31. Mai 2016

Um neuer Forschung, der Einhaltung von Sicherheitsvorschriften und Verbraucherwünschen gerecht zu werden, ändern sich regulatorische Anforderungen häufig, so dass ein Produkt in einer Region konform sein kann, während es dies in einer anderen nicht ist. Sie wissen bereits, dass Sie herausfinden müssen, wie diese lokalisierten regulatorischen Anforderungen lauten, damit Sie konform bleiben. Aber mit 1.500 veröffentlichten Sicherheits- und Nachhaltigkeitsvorschriften - von denen viele nach Region variieren - wie kann da jedes Unternehmen, egal wie groß sein Team sein mag, bei den Veränderungen auf dem Laufenden bleiben? Hier sind ein paar Tipps:

  • Behalten Sie mit automatischen Updates den Überblick. Es gibt Tools, die diese sich ständig ändernden Standards verfolgen und überwachen, so dass die für Compliance Verantwortlichen sicher sein können, dass ihre Gefahrenkommunikationsmaterialien von der Produktion über den Vertrieb bis zum Versand aktuell bleiben. Die heutigen führenden Software-Tools bieten eine Bibliothek unterschiedlicher globaler Verordnungen, die von bis zu 100 Fachexperten zusammengestellt und überwacht werden, die dann die Regeln mit verfügbaren Updates in eine Datenbank eingeben, die sehr häufig – oft alle 90 Tage – aktualisiert wird.
  • Optimieren Sie die Übersetzung. Eine der Herausforderungen, denen sich die Compliance-Beauftragte bei der Verwaltung der Regeln und Verordnungen von einer Region zur anderen oder von einem Land in ein anderes gegenüber sehen, ist der Mangel an einheitlicher Sprache. Einen Übersetzungsdienst zu verwenden, ist immer eine Möglichkeit, aber diese können unerschwinglich teuer sein, da einige Dienste von 0,20 bis 0,25 Cent pro Wort berechnen, durchschnittlich $ 400-600 für ein einzelnes SDB. Indem Sie ein Tool verwenden, das seine eigene Übersetzungssoftware bietet, können Sie unnötige Kosten vermeiden und den Prozess optimieren, da die Notwendigkeit entfällt, Dritte einzubeziehen. Führende Software-Tools bieten bis zu 22.000 Industrie-Standardsätze, übersetzt in fast 50 Sprachen, sowie die Möglichkeit, Ihre eigene Bibliothek individuell übersetzter Sätze in der gewünschten, benötigten Sprache aufzubauen.
  • Zentralisieren Sie die Daten. Sie sind bei den verfügbaren Daten wahrscheinlich auch mit der fehlenden Einheitlichkeit vertraut, wenn es sich um Produkte, Chemikalien und Verbindungen handelt, manchmal, weil die Daten in mehreren Formaten vorliegen (sowohl gedruckt als auch elektronisch) und manchmal, weil die notwendigen Informationen einfach nicht gefunden werden können. In diesem Fall gewinnt eine zentrale, konsistente Datenbank mit Produkt- und Chemikaliendaten an Wichtigkeit – eine Stelle, die eine effizientere Organisation und einfacheren Abruf der Daten gewährleistet und hoffentlich die Notwendigkeit verringert, ständig Lieferanten oder Ihre eigenen IT-Mitarbeiter kontaktieren zu müssen, um Informationen zu erhalten.

Vertrauen Sie UL The Wercs – dem bewährtesten Partner für Supply Chain Management und Compliance – das Ihnen bei diesen wie auch anderen Initiativen hilft. Das Angebot umfasst SDB-Authoring, Übersetzung und Verwaltung; Gefahrenkommunikation; Leitfaden für nachhaltige Beschaffung und vieles mehr.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Dies sind die persönlichen Meinungen von UL-Mitarbeitern und ihren Gästen und sollten nicht als repräsentative Meinungen von UL-Kunden, Lieferanten oder anderen Beziehungsgruppen verstanden werden.